Was zeichnet einen seriösen Immobilienspezialisten (Makler) aus?

Der Immobilienmarkt hat sich in jüngster Vergangenheit aufgrund der attraktiven Rahmenbedingungen sehr positiv entwickelt. Dies generiert neue, meist kleinere Marktteilnehmer, welche ab sofort ebenfalls «Branchenspezialisten» sind. Schliesslich ist die Markteintrittshürde klein, die Aussichten in einem positiven Marktumfeld verlockend. Erfahrung, fundierte Marktkenntnisse und seriöse Arbeit sind jedoch konjunkturunabhängig zentrale Elemente. Doch welche Merkmale zeichnen einen aufrichtigen Anbieter aus?

1. Marktkenntnisse
Professionelle Anbieter kennen den lokalen Markt seit Jahren (Preise, Mieten, Marktentwicklungen, Trends etc.)

2. Referenzen
Fachkompetente Anbieter verfügen aufgrund ihrer bisherigen Tätigkeiten über eine breite Palette an Referenzen.

3. Fachkompetenz
Die Mitarbeitenden können eine umfassende Ausbildung und/oder langjährige Berufserfahrung ausweisen.

4. Beratung
Der Verkauf einer Liegenschaft basiert auf Vertrauen. Daher ist eine umfassende Beratung ohne Zeitdruck eine Grundvoraussetzung. Der Einbezug weiterer Spezialisten (z.B. Architekt) ist oftmals sinnvoll, denn ein Makler kann niemals sämtliches Wissen in sich vereinen. 

5. Preisfindung
Den marktgerechten Preis für eine Immobilie zu definieren, ist keine leichte Aufgabe. Ein seriöser Makler kann den Preis jedoch aufgrund der Erfahrung einschätzen und begründen. Oftmals wird eine Verkehrswertschätzung erstellt. Die Nennung von überhöhten erzielbaren Verkaufspreisen dient leider oft als Instrument der Mandatsbeschaffung.

6. Kundenfokus
Die Bedürfnisse aufgrund der persönlichen Situation seitens der Auftraggeberschaft stehen im Vordergrund. Ein guter Makler wird den Kunden bspw. vor bautechnischen oder wirtschaftlichen Risiken warnen.

7. Ablauf/Leistungsbeschrieb
Ein Makler informiert sowohl die Verkäufer- wie auch die Käuferschaft im Detail über den Ablauf sowie den konkreten Leistungsumfang seines Mandats. 

8. Schriftliche Verträge
Aufträge für den Verkauf einer Liegenschaft sollten stets schriftlich festgehalten werden. Damit haben Verkäufer und Makler eine klare Vertragsgrundlage, die Regeln sind transparent festgelegt. 

9. Exklusivität
Um ein Objekt am Markt nicht zu «zerstören», sollte eine Liegenschaft bloss von einem Anbieter platziert werden. Doppelmandate bringen Ineffizienzen und Schnittstellenprobleme mit sich.

10. Mitgliedschaft im Fachverband
Die Mitgliedschaft im Fach-/Branchenverband dient als Qualitätsnachweis eines Anbieters.

Weitere Blogeintrag

Immobilien – ein «Gut» mit speziellen Eigenschaften

Tagtäglich bewegen wir uns in und um Immobilien herum. Wohnen, Arbeiten,...

Die Wertermittlung einer Liegenschaft

Die in Form einer bestehenden Liegenschaft gebunden Mittel interessieren oftmals im...