Foto Sommerferien
Jordi matthias wenger

Endlich Sommerferien! So machen Sie Ihr Zuhause urlaubsfit.

Endlich geht es wieder in den Urlaub. Zurück bleibt ein leeres Zuhause. Damit Sie bei der Rückkehr keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie schon vor der Abreise ein paar Dinge beachten. Mit dieser Checkliste machen Sie Ihr Zuhause fit für die Ferien und können entspannt in Urlaub fahren.

Fenster und Türen gut verschliessen

In den Ferien haben nicht nur Reiseunternehmen, sondern auch Einbrecher Hochsaison. Alle Türen und Fenster sollten also gut verschlossen sein und sich möglichst keine losen Wertsachen in der Wohnung befinden. Vermeiden Sie Hinweise, die auf Ihre längere Abwesenheit hindeuten. So können Sie zum Beispiel mit Hilfe von Zeitschaltuhren für Licht und Rollläden Ihre Anwesenheit vortäuschen.

Briefkasten leeren

Auch ein übervoller Briefkasten weist auf längere Abwesenheit hin und zieht Einbrecher an. Lassen Sie den Briefkasten von einer Vertrauensperson leeren oder geben Sie der Post einen Auftrag zum Zurückhalten Ihrer Sendungen.

Lebensmittel vor der Reise aufbrauchen oder entsorgen

Doch nicht nur eine aufgebrochene Wohnungstüre kann einem die Rückkehr nach dem Urlaub ganz schön verhageln = die Freude nehmen : Ebenso unschön ist es, wenn aus den Vorratsschränken, den Mülleimern oder dem Kühlschrank üble Gerüche kommen. Denken Sie deshalb vor der Reise daran, alle Mülleimer zu leeren und keine verderblichen Lebensmittel zurück zu lassen.

Geschirrspüler geöffnet lassen

Die Spülmaschine ist ein feuchter Ort. Daher sollten Sie die Geschirrspüler-Tür während einer längeren Abwesenheit einen Spalt weit offen lassen. So kann Restfeuchte entweichen und Schimmelbildung wird vermieden.

Elektronische Geräte vom Netz nehmen

Es ist ratsam, alle sich im Haushalt befindenden elektronischen Geräte vom Netz zu nehmen, welche während der Abwesenheit nicht benötigt werden.

Haustiere in gute Hände geben

Bleibt schliesslich noch die Frage, was mit den Bewohnern Ihrer vier Wände geschieht, die nicht mit auf Reise gehen. Sowohl für Blumen und Pflanzen, als auch für etwaige Haustiere muss während der Abwesenheit gesorgt sein. Letztere bringen Sie am besten bei einer Bezugsperson unter, die das Tier schon kennt. Gibt es niemanden in Ihrer Umgebung, dem Sie Ihren geliebten Vierbeiner anvertrauen wollen, sind Tierpensionen oder Petsitter eine gute Alternative.

Wer versorgt die Pflanzen?

Ihre Pflanzen lassen Sie am besten von einer Vertrauensperson versorgen, der Sie vor Abreise einen Zweitschlüssel geben – zum Beispiel einem Nachbarn oder einem Verwandten. Um bei der Rückkehr keine böse Überraschung zu erleben, sollten Sie den "Pflanzenhüter" möglichst genau anweisen, wie welche Pflanze zu versorgen ist. Am besten bringen Sie an den Gewächsen selbst kleine Etiketten mit den wichtigsten Pflegehinweisen an.

Entspannte Reise, entspannte Rückkehr

Wenn Sie alle Vorkehrungen an Haus und Wohnung gewissenhaft getroffen haben, steht einer entspannten Urlaubsreise – und vor allem einer ebenso entspannten Rückkehr – nichts im Wege.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine wunderschöne Ferienzeit!

Quelle: t-online.de

Hallo, wir nutzen Cookies und Analysedaten. Cookie Richtlinien

Mehr Informationen

HABEN SIE FRAGEN?

ODER WOLLEN SIE EINEN SCHADEN MELDEN?

Kontaktieren Sie uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

-> ONLINE-SERVICE