Foto Pollen
Jordi matthias wenger

Schutz vor Pollen: 10 Tipps

«Gesundheit!» - Pollen-Allergiker haben vom Frühling schnell mal die Nase voll. Lesen Sie unsere 10 Tipps, wie Sie sich zu Hause vor Pollen schützen können.

1. Räume in den frühen Morgenstunden, am späteren Abend und in den Stunden nach einem Regenguss lüften.

Den besten Schutz gegen Pollen bieten zwar geschlossene Fenster und Türen, aber natürlich sollten die Räume trotzdem gut durchlüftet werden.

2. Spezielle Pollenschutzgitter vor den Fenstern anbringen.

Wer die Fenster auch sonst offen halten möchte, für den sind Pollenschutzgitter oder Pollenschutzvlies vor den Fenstern eine hilfreiche Massnahme.

3. Lüftungsanlage mit Pollenfilter bestücken.

Wer im Eigenheim eine Lüftungsanlage besitzt, kann diese im Frühling mit einem Pollenfilter bestücken. Dabei sollte nicht vergessen werden, diesen jährlich auszuwechseln.

4. Mobile Luftreiniger einsetzen.

Mobile Luftreiniger mit moderner Filtertechnologie reinigen die Luft im Raum und filtern dabei auch Pollen heraus.

5. Häufig putzen.

Mit regelmässigem Saugen und Wischen mit einem nassen oder einem elektrostatischen Tuch lässt sich die Pollenkonzentration ebenfalls senken. Für viele Staubsauger sind spezielle Filter und Staubsaugerbeutel erhältlich. Und im Handel gibt es Staubsauger für Allergiker, die mit ausgefeilten Filtersystemen arbeiten und ein komplett versiegeltes Gehäuse aufweisen.

6. Bettwäsche häufiger wechseln als üblich.

Durch das Waschen werden die auf Kissen und Decken niedergelassenen Pollen eliminiert und ermöglichen einen ruhigeren Schlaf.

7. Wäsche nach Möglichkeit nicht im Freien trocknen lassen.

Besser ist das Trocknen der Wäsche in einem geschlossenen Raum mit Secomat oder im Wäschetrockner.

8. Vor dem Schlafen gehen duschen.

Die Pollen gründlich von der Haut und aus den Haaren waschen.

9. Strassenkleidung nicht in Räumen ausziehen, in denen man sich meistens aufhält.

Herumfliegende Pollen haften auch an Kleidern fest.

10. Pollenprognosen verfolgen.

Auf www.pollenundallergie.ch des Allergiezentrums Schweiz werden täglich detaillierte Pollenprognosen veröffentlicht, welche Pollen gerade unterwegs sind. Dem entsprechend können die Massnahmen intensiviert werden.

Den totalen Schutz vor Pollen in den eigenen vier Wänden gibt es nicht. Dafür ist die Pollenkonzentration in der Luft schlicht zu gross. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass ein durchschnittlicher Roggenhalm sieben Millionen Pollenkörner produziert oder die Blüten eines einzigen Grashalms ungefähr vier Millionen Blütenpollen enthalten. Konsequent durchgeführt, kann die Pollenkonzentration in den Innenräumen mit den erwähnten Massnahmen aber in einem erträglichen Rahmen gehalten werden.

In diesem Sinne wünschen wir trotz Pollenflug einen schönen Frühlingsanfang!

Quelle: www.hausinfo.ch

Hallo, wir nutzen Cookies und Analysedaten. Cookie Richtlinien

Mehr Informationen

HABEN SIE FRAGEN?

ODER WOLLEN SIE EINEN SCHADEN MELDEN?

Kontaktieren Sie uns.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

-> ONLINE-SERVICE